KZV U12 Bad Bramstedt

8. Rolandschau 2004

Schon traditionell führte der KZV U 12 Bad Bramstedt bereits zum 8. Male , am

04, + 05.09.2004 seine Rohlandschau in der Halle der Familie Dr. Heims durch.

Zahlreiche Aussteller des U 12 sowie auch Gastaussteller präsentierten

250 Kaninchen sowie, 23 Erzeugnisse bzw. Bastelarbeiten in einer für diese Jahreszeit gesehenen hervorragenden Qualität. Leider bedeutete diese Tierzahl aber auch einen leichten Rückgang gegenüber dem Vorjahr.

In seiner Begrüßungsrede führte Ausstellungsleiter Stefan Marquardt dies aber auf zahlreiche Ausfälle auf Grund von Krankheiten zurück.

Der stellvertretende Bürgermeister der Stadt, Herr Müller würdigte den alljährlichen Rahmen der Ausstellung, der durch seine Ausschmückung der Halle eine vorzügliche Werbung unseres Hobbys sei, und wies auf eine lobende Vereinsarbeit des Gastgebers hin.

Die Preisrichter Hennig, Heidemann, Hoffmann, Jadischke und Wulff stellten

17 vorzügliche Tiere, sowie 10 Tiere mit sg 8/7 heraus, dem gegenüber standen ganze 5 nb Tiere, hier vorwiegend Wammenansätze bei den Rammlern.

Die beste Gesamtleistung zeigte Otto Schmidt, er erhielt hierfür den Rolandpokal (KlS schwarz, 485,0 Pkt.). Den Nissan-Cup für die besten 2,2 Jungtiere errang Willi Albers (ZwW grau, 26 Pkt.). Die besten ZG stellten Otto Schmidt Otto Schmidt (KlS schwarz, 387,5 Pkt.), Günter Möller (WN, 387,5 Pkt.) sowie ZGM Marqaurdt + Sohn (Esch blau-weiß, 387,0 Pkt.). Die beste Jungtiergruppe zeigte die ZGM Ebermann (DKlW grau-weiß 24 Pkt.). Ehrenbänder auf die klassenbesten Tiere erhielten Willi Albers (DW grau, 96,5 Pkt.). Günter Möller (WN, 98,0 Pkt.), Otto Schmidt (KlS schwarz, 97,5 Pkt.) und die ZGM Fritsche (ZwW schwarz-weiß sg 8/7). V-Tiere stellten Albert Besch (RN), Marc Christians (RN 3x), Günter Möller (WN 3x), Günther Hatje (Sa elfenbein), H.J. Burchardt (SchRex), Claudia Stumpenhagen (KlS schwarz), Otto Schmidt (KlS schwarz 3x), Bianka Löwe (KlS gelb), ZGM Marquardt + Sohn (Esch blau-weiß 2x), sowie Tamara Tok (He BlA).

Die beste Häsin mit Jungtieren zeigte H.J. Kommnick (Fbzw schwarz).

Vorzügliche Arbeiten bei den Erzeugnissen zeigten Gisela Marquardt (Fell, 97,0 Pkt. KVE), Karin Jürgensen (Wolle 97,5 Pkt. LVE), Ingeborg Molt (Hardanger 97,0 Pkt.)

Die nächste Schau findet am 10. + 11.09.2005 am gleichen Ort statt.

Stefan Marqaurdt, Ausstellungsleiter